Viele gehen ins Fitnessstudio – zum Teil jahrelang – und haben so gut wie keine Erfolge. Sie wollen Muskeln aufbauen, aber nehmen keinen Gramm zu. Sie wollen stärker und kräftiger werden, aber es tut sich so gut wie nichts.

Kennst du das?

Ich kann dir zu 100% sagen, dass die Personen, die genau dieses Problem haben, dass sie nicht zunehmen können, einfach bestimmte Fehler in ihrer Ernährung und dem Training machen.

Ich möchte in diesem Artikel auf den Punkt der Ernährung einmal eingehen. Dabei werde ich den Punkt nicht extrem detailliert ausführen, jedoch mehr als ausreichend, damit du das Prinzip verstehst und somit endlich Muskeln aufbaust.

Natürlich gehört zum Muskelaufbau auch das Training. Auf diesen Teil werde ich die Tage auch eingehen.

Ernährung und Muskelaufbau

Wenn du Muskeln aufbauen möchtest, dann musst du genug essen. Das ist eigentlich einfach und selbstverständlich. Trotzdem machen das viele nicht.

Isst du genug? Jetzt sagen viele ja. Das kenne ich alles. Aber isst du wirklich genug? Frühstückst du? Wenn nein, dann isst du nicht genug…..

Und genau hier liegt die Ursache. Du musst einfach genug essen. Wichtig dabei ist, dass du darauf achtest, dass deine Ernährung relativ viel Eiweiß enthält. Aber um das ganze nicht zu kompliziert zu machen an dieser Stelle, iss einfach etwas mehr, als dein Hungergefühl dir vorgibt.

Wirklich, so einfach ist das!

Gut, ok, wenn du jetzt nur Fastfood isst, dann wird das leider auch nichts mit dem Muskelaufbau. Du musst schon auf eine ausgewogene Ernährung achten. Also auch Obst und Gemüse, damit dein Körper auch mit Vitaminen und Mineralien vernünftig versorgt wird. Und zusätzlich natürlich auf das Eiweiß achten.

Hierbei eine einfache Regel, um viel Eiweiß zu dir zu nehmen:

Alles, was relativ schwer ist, enthält meistens viel Eiweiß!

Das ist die Zauber-Regel für viel Eiweiß! Ganz ernsthaft. Also fast…..

Zum Beispiel hat Butter nicht ganz so viel Eiweiß, aber ich bin mir sicher, dass du das wusstest. Und natürlich hat eine Gurke auch nicht besonders viel Eiweiß.

Nein, es ist natürlich so, dass nicht alle Lebensmittel, welche schwer sind, viel Eiweiß haben. Aber viele schon. Der Tipp ist nur so gemeint, dass zum Beispiel alles, was leicht ist, definitiv NICHT viel Eiweiß hat. Toastbrot hat so gut wie gar kein Eiweiß. Und wenn jemand sagt, dass er zum Frühstück Toastbrot isst, dann hat er im Prinzip so gut wie garn nichts gegessen.

Lebensmittel, die viel Eiweiß enthalten, sind zum Beispiel Fisch, Fleisch, Eier, Milchprodukte, Bohnen, Erbsen, Linsen und Nüsse.

Auch Haferflocken sind super. Haferflocken sind nämlich das Getreide, welches den höhsten Protein-Gehalt hat von allen Getreide-Sorten. Was auch eine super Eiweiß-Quelle ist, ist das Quinoa-Korn. Dieses hat sogar noch mehr Eiweiß, allerdings zählt es nicht zum Getreide, sondern zu den Fuchsschwanzgewächsen.

Gut, an dieser Stelle weißt du, was viel Eiweiß enthält. Das solltest du beachten. Wenn du also Muskeln aufbauen möchtest, dann musst du wirklich genug essen. Vor allem, wenn du noch jünger bist. Also ca. unter 20 Jahre. Dann verbrennt dein Körper sowieso fast alles, wenn du regelmäßig trainierst.

Fazit:

Wenn du Musklen aufbauen willst, dann musst du genug und eweißreich essen.