„Abkühlen“ nach dem Training, warum ist das wichtig?

Das sogenannte Cool-Down dient zur Abkühlung nach dem Training.

Mit dem Cool-Down wird der Körper entspannt und die Körper-Temperatur soll sich wieder regulieren. Hierbei sollte man ca. 10 -15 Minuten ein ganz lockeres Ausdauertraining machen wie z. B. Laufen, Fahrradfahren, Crosser oder Stepper. Die Intensität sollte niedriger sein als beim Aufwärmen.

Das Cool-Down sollte nach jedem Training gemacht werden und hat folgende positive Effekte:

  • Verbesserte Durchblutung der Muskulatur und des gesamten Körpers
  • Bessere Entspannung der Muskulatur
  • Verbesserter Nährstoff-Transport zur Muskulatur
  • Verkürzte Regenerations-Zeiten
  • Besserer Abtransport vom Laktat (Salze der Milchsäure – Stoffwechselprodukt bei hoher körperlicher Anstrengung) in der Muskulatur
  • Steigerung des Wohlbefindens nach dem Training

Man sieht, dass das Abkühlen nach dem Training wirklich sinnvoll ist und deswegen sollte dies auch ein fester Bestandteil eines jeden Trainings sein.